Zirkus für Anfänger mit Bum

Wie konnte das nur passieren: Alle Kinder warten auf Bum, aber der hat verschlafen....
Mit Nachthemd und Schlafmütze erscheint er müde auf der Spielfläche.  Zum Glück unterstützen ihn die Kinder, sich schnell anzuziehen. Doch das will ihm einfach nicht gelingen.
Mit immer neuen Überraschungen schafft es Hannes Lülf, alltägliche Abläufe in Frage zu stellen und die Suche nach Problemlösungen zu provozieren.
Ob beim Jonglieren, dem Tanz der Pinguine oder beim Klettern auf einer freistehenden Leiter, mit seinem Aktionstheater bringt er die kleinen  Zuschauer immer wieder zum Staunen und Nachdenken. Dabei lässt er sie selbst zu Akteuren werden.
Die Begeisterung der Kinder und Lehrer im Forstbachtal wurde in einem lang anhaltenden Beifall hörbar. Dicht umlagert erklärte Hannes Lülf  anschließend geduldig viele Fragen zu seinen Kunststücken.
Im Namen aller Zuschauer bedankte sich Michael Stude bei Hannes Lülf und dem Göttinger Verein DOMINO, der diese Veranstaltung organisiert und gefördert hat.        

Anziehen  -(k)eine Selbstverständlichkeit  

Auch Aufräumen kann zum Problem werden

Der Kampf mit Bällen - Ist Jonglieren wirklich so einfach?

Tanz der Pinguine

Warum gelingt es nicht, auf die Leiter zu steigen?

Dicht umlagert muss Hannes Lülf nach der Vorstellung Fragen beantworten

Mehr zu dem Clowntheater und zu Hannes Lülf gibt es auf der Internetseite  http://www.clownzauber.de

 

zurück